Robert-Martin Montag, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag: „Der Freistaat Thüringen hat eine lange Automobilbautradition, die weit über 120 Jahre zurückreicht. Die Herzkammer dieses Industriezweigs liegt in Eisenach. Als Zulieferer für alle führenden Automobilhersteller bietet das Unternehmen Bosch bereits heute fast 2000 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz.

  • Facebook
  • Twitter
Robert-Martin Montag MdL (Kreisvorsitzender der FDP WAK-EA)

Mit der Zusage, ab 2021 die Serienproduktion für 48-Volt-Batterien im Eisenacher Werk zu starten, stellt Bosch die Weichen für die weitere Gestaltung der Wartburgregion und ein dynamisches und nachhaltiges Wachstum. Mit den neuen Batteriezellen können Spritverbrauch und CO2-Ausstoß von Verbrennungsmotoren um bis zu 15 Prozent reduziert werden. Das Unternehmen setzt dabei auf die hochqualifizierten Fachkräfte am Standort Eisenach und die Wettbewerbsfähigkeit rund um das Erfurter Kreuz. Für uns alle ist heute ein guter Tag. Eisenach bleibt weiterhin ein leistungsstarker Motor für die Thüringer Wirtschaft und Garant für Arbeitsplätze. Die Wartburgregion bleibt eine Innovationsregion!“